Grosser Herbstrabatt - alle Dior, Jimmy Choo und Fendi mit Rabatt -30%

Telephone icon +421 919 368 390
  • E-Shop kontaktieren : +421 919 368 390 (Mo - Fr, 8:00 - 16:00)
  • Niederlassung Bratislava: +421 919 289 843 (Mo - So, 10:00-21:00)
  • Niederlassung Praha: +420 702 003 704 (Mo - So, 09:00-21:00)
Email icon info@duosshop.de
  • Kontaktieren Sie uns per E-Mail rund um die Uhr.
  • Wir werden sicher innerhalb von 24 Stunden antworten.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Internet-Geschäfts DUOS


die Geschäftsbedingungen zwischen dem Betreiber / Verkäufer

und dem Kunden / Käufer regeln  

(im Folgenden "AGB" genannt)

 

Einführung


1. Der Betreiber (der Verkäufer) im Online-Shop DUOS ist Luxury Eyewear SK, s.r.o. mit Sitz: Pri Suchom mlyne 3900/31, 811 04 Bratislava - Staré mesto. Geschäftssitz des Verkäufers ist Pribinova 8, 811 09 Bratislava - Staré mesto. Identifikationsnummer: 50322729, Steuernummer: 2120282109, USt-IdNr.: SK2120282109 


2. Der Kunde (Käufer) im Online-Shop ist jede natürliche oder juristische Person, die ein elektronisches Formular zur Bestellung von Waren sendet.


3. Der Verbraucher ist eine natürliche Person, die Waren über den Internetshop auf der Domaine www.duos.sk kauft und diese Waren nicht zum Zweck der Ausübung eines Berufes, eines Berufes oder eines Geschäfts nutzt.


Bestellung von Waren im Internetshop des Verkäufers


1. Der Käufer bestellt Ware beim Verkäufer durch E-Shop auf der Domaine www.duos.sk.


2. Beschreibung der Ware, ihren Eigenschaften, Verfügbarkeit auf Lager, deren Preis sind im Online-Shop des Artikels aufgeführt.


3. Der Kauf von Waren über den Internetshop ist mit Registrierung bedingt. Nach der Registrierung wird die E-Mail mit Aktivierungslink an den Käufer, an seine E-Mail-Adresse, die während der Registrierung eingegeben wurde, gesendet. Der Käufer aktiviert sein Konto im Online-Shop durch klicken auf den Link.  Nach einer erfolgreichen Registrierung haben die Käufer Zugriff auf Ihr Konto, das Sie beim Online-Shop Einkaufen nutzen. 


4. Der Käufer bestellt die Waren beim Verkäufer über einen Online-Shop, gemäß den Anweisungen in diesem Online-Shop.


5. Nach Betätigen der Stelle "in den Korb" bei der Warenbezeichnung wird die bestellte Ware automatisch in den Warenkorb des Käufers hinzugefügt. Der Einkaufswagen des Käufers kann jederzeit während der Erstellung des Auftrags angezeigt werden.


6. Bei dem Vorschau des Warenkorbes wählt der Käufer zum gleichen Zeitpunkt den Transportweg der Güter, nach den vom Verkäufer angebotenen Optionen. Zu dem Preis der einzelnen Waren, wird MwSt., etc., plus die Transportkosten, entsprechend des gewählten Transportwegs, falls der Verkäufer die Ware auf unterschiedliche Art und Weise zuliefern kann, zugerechnet.


7. Der Käufer beendet die Bestellung durch Drücken der Taste "Bestellung mit der Zahlungspflicht". Mit Absenden der Bestellung, d.h. drucken der Taste "Bestellung mit Zahlungspflicht" bestätigt der Käufer zur gleichen Zeit, dass er sich informiert hat/ vom Verkäufer informiert wurde über die Merkmale der Ware, und der Gesamtkosten der Ware, die der Käufer verpflichtet ist, dem Verkäufer zu bezahlen.


 8. Sobald die Bestellung erstellt wurde, wird diese Bestellung im Online-Shop-System registriert. Der Verkäufer sendet an die E-Mail-Adresse des Käufers, die er bei der Registrierung angegeben hat, folgende Informationen:

- Bestellungsbestätigung mit ihren Bestellinformationen

- Text der allgemeinen Geschäftsbedingungen 

- Rückgabebedingungen des Verkäufers.


 9. Bei dem Eingang der Empfangsbestätigung der Bestellung gilt der Kaufvertrag als vorhanden, wobei dessen Gegenstand die Lieferung der Ware, angegeben in der Bestellung, für den Bestellpreis, ist.


Veräußerung des Vertrags


1. Der Kunde - der Verbraucher ist berechtigt vom Vertrag aus der Ferne oder vom Vertrag abgeschlossen außerhalb von Geschäftsräumen des Verkäufers, ohne Angabe von Gründen, innerhalb von 14 Tagen ab dem Datum des Eingangs der Ware, zurückzutreten. Die Ware gilt als vom Verbraucher übernommen, wenn der Verbraucher oder eine dritte, von Ihm autorisierte, Partei, mit Ausnahme der Lieferanten, alle Teile der bestellten Ware übernimmt oder:

a) wenn die vom Verbraucher in einer Bestellung bestellte Ware getrennt geliefert wird, gilt die Ware als übernommen zum Zeitpunkt des Eingangs des letzten gelieferten Teiles der Ware. 

(b) wenn die bestellte Ware in mehreren Teilen geliefert wird, gilt die Ware als übernommen zum Zeitpunkt des Eingangs des letzten gelieferten Teiles der Ware. 

(b) wenn die bestellte Ware regelmassig in bestimmten Frist geliefert wird, gilt die Ware als übernommen zum Zeitpunkt des Eingangs der ersten gelieferten Ware. 


2. Der Verbraucher kann das Recht auf Veräußerung vom Vertrag in Papierform oder in Form des Antrags auf einem anderen dauerhaften Datenträger ausüben; Wenn der Vertrag mündlich abgeschlossen wurde, reicht für die Ausübung des Rechts der Verbraucher auf Veräußerung vom Vertrags, nur eindeutige Erklärung, wo der Käufer seine Absicht zum Rücktritt vom Vertrag des Verbrauchers verkündet (nachfolgend "Mitteilung über die Veräußerung"). Der Verbraucher kann das Formular für die Veräußerung, das dem Verbraucher per E-Mail nach Eingang der Bestellung zugesendet wurde, oder die Anlage zu diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen bildet, benutzen.


3. Die Veräußerungsfrist gilt als eingehalten, wenn die Mitteilung über die Veräußerung vom Vertrag an den Verkäufer spätestens am letzten Tag der Frist gesendet wurde. Beim Zweifel über den Eingang der Veräußerung, gilt die Veräußerung als empfangen nach Ablauf der angemessenen Frist der gewählten Lieferart, wenn der Verbraucher die Absendung der Veräußerung an die Adresse des Verkäufers oder an die Adresse, dessen Änderung ordnungsgemäß dem Verbraucher durch den Verkäufer nach Abschluss des Vertrages mitgeteilt wurde, beweisen kann. Wenn es nicht möglich ist, die Postmitteilung über die Veräußerung des Vertrags am Verkäufer zu liefern, aus Gründen unter einer besonderen Regelung, die Mitteilung über die Veräußerung des Vertrages gilt als empfangen am Tag ihrer Absendung an die Adresse des Verkäufers gemäß dem ersten Satz. 


4. Sollte der Verbraucher dem Vertrag veräußern, veräußert sich dieser vom Anfang und auch jeden ergänzenden Vertrag, mit veräußerten Vertrag verbunden. Der Verbraucher kann nicht verpflichtet werden irgendwelche Kosten oder sonstige Gebühren im Zusammenhang mit der Veräußerung des zusätzlichen oder ergänzenden Vertrages, außer der Erstattung der zusätzlichen Kosten und der Kosten der Rücksendung der Ware an den Verkäufer oder an eine Person, vom Verkäufer zu Erhalt der Ware berechtigt. Unter zusätzlichen Kosten versteht sich die Differenz zwischen den Transportkosten, nach der Art, die der Verbraucher gewählt hat, und den Transportkosten für die günstigste aktuelle Versandart, angeboten vom Verkäufer. 


5. Die Beweislast für die Ausübung des Widerrufsrechts trägt der Verbraucher.


6. Der Verkäufer muss, unverzüglich, spätestens innerhalb von 14 Tagen ab dem Datum des Eingangs der Mitteilung über die Veräußerung des Vertrags alle Zahlungen, erhalten von Käufer, auf der Grundlage des Vertrages oder im Zusammenhang damit, einschließlich der Transportkosten, Lieferung und Porto und sonstigen Kosten und Gebühren, erstatten. 


7. Der Verkäufer ist verpflichtet, die Zahlungen im Rahmen des vorstehenden Absatzes, in der gleichen Weise, wie vom Verbraucher erhalten, zu erstatten. Dies berührt nicht das Recht des Verbrauchers, mit dem Verkäufer eine andere Methode der Zahlung zu vereinbaren, wenn in diesem Zusammenhang keine zusätzlichen Gebühren für den Verbraucher erhoben werden. 


8. Der Verkäufer ist nicht verpflichtet, die zusätzlichen Kosten für den Verbraucher zu erstatten, wenn der Verbraucher ausdrücklich eine andere Art der Lieferung als die günstigste Versandart, die der Verkäufer anbietet, gewählt hat. Unter zusätzlichen Kosten versteht sich die Differenz zwischen den Transportkosten, nach der Art, die der Verbraucher gewählt hat, und den Transportkosten für die günstigste aktuelle Versandart, angeboten vom Verkäufer. 


9. Bei der Veräußerung des Vertrages, dessen Gegenstand der Verkauf von Ware ist, ist der Verkäufer nicht verpflichtet, die Zahlung dem Verbraucher zu erstatten, bevor die Ware geliefert wird oder der Verbraucher die Rücksendung der Ware an den Verkäufer beweisen kann, es sei denn, der Verkäufer schlägt vor, die Ware selbst oder durch autorisierte Personen abzuholen. 


10. Der Verbraucher ist verpflichtet, spätestens 14 Tage ab dem Datum der Veräußerung des Vertrages, die Ware an den Verkäufer oder eine berechtigte Person, zurück zu senden. Dies gilt nicht, wenn der Verkäufer schlägt vor, dass er die Ware persönlich oder durch autorisierte Personen abholt. Die Frist nach Satz 1 gilt als eingehalten, wenn die Ware spätestens am letzten Tag der Frist übergeben wurde. 


11. Der Verbraucher hat Anspruch auf Rückgabe der Ware, auf der Grundlage eines Vertrages, während einer Werbeaktion oder im Zusammenhang damit, erhalten, den Verkäufer zurückzuhalten, bis zu dem Zeitpunkt, wenn der Verkäufer den Verbraucher den bezahlten Preis oder Vorauszahlung für Ware oder Dienstleistung zurückerstattet. 


12. Bei der Veräußerung trägt der Verbraucher die Kosten der Rücksendung der Ware an den Verkäufer oder an eine Person, befugt vom Verkäufer zu Erhalt der Ware. 


13. Der Verbraucher ist nur für den Wertverlust der Ware verantwortlich, die durch eine solche Behandlung der Ware entstanden ist, die außerhalb des Rahmens der notwendigen Behandlung, um die Eigenschaften und Funktionsweise der Ware zu identifizieren, ist. 


Preis der Ware, Zahlungsbedingungen


1. Alle Preise der Waren bei Bestellung und im Online-Shop sind inklusive MwSt. Preis der Bestellung kann der Käufer bezahlen durch:

a) Zahlungs-Gateway oder

b) Banküberweisung


2. Der Verkäufer rechnet keine Gebühr für die Bezahlung des Kaufpreises. Der Verkäufer mochte jedoch den Käufer darauf hingewiesen, dass die Entität, die die Zahlung leistet, solche Gebühren für eine Zahlung zurechnen kann (z.B. die Bank, bei direkten Beitrag auf Konto).


3. Der Käufer verpflichtet sich, den Preis innerhalb der Frist, die in der Bestellung angegebenen wurde, zu zahlen. Unter Zahlung versteht sich der Zeitpunkt des Geldeingangs auf das Konto des Verkäufers.


4. Der Verkäufer ist verpflichtet, die bestellte Ware an den Käufer innerhalb von ....  Werktagen nach Bezahlung des Preises zu liefern.


5. Der Preis der Ware richtet sich nach der gültigen Preisliste des Verkäufers, die auf seiner Website veröffentlicht wird. Zum Preis der Ware werden die Kosten für Transport, Lieferung, Porto und Verpackung zugerechnet. Die Gesamtkosten der Ware, einschließlich solcher Nebenkosten, werden in der Bestätigungs-Email der Bestellung aufgelistet. Ermäßigte (Aktion) Preise sind eindeutig gekennzeichnet bei der Ware durch Symbole (z. B. "Aktion" oder "Ausverkauf"). Die Gültigkeit der Vorzugspreise erfolgt bis zum Ausverkauf oder während des Zeitraums des Vorzugspreises, über dem der Betreiber den Käufer informiert.


6. Der Betreiber haftet nicht für die verspätete Lieferung der Ware verursacht von dem Zustelldienst (Post, Kurier) oder bei Angabe einer falschen Adresse des Käufers. Der Käufer ist verpflichtet, die Ware sorgfältig bei Erhalt der Ware vom Zustelldienst zu prüfen und mit seiner Unterschrift auf dem Dokument den Erhalt der Ware zu bestätigen. Wenn die Lieferung sichtlich beschädigt oder zerstört wird, muss der Kunde sofort den Betreiber, ohne Übernahme der Ware, kontaktieren. 


Bestellung von Ware im Laden


1. Sollte der Käufer Interesse an Ware, die sich gerade nicht im Laden des Verkäufers oder im Lager des Verkäufers befindet, zeigen, hat der Käufer die Möglichkeit, die Ware direkt bei dem Verkäufer zu bestellen.


2. Der Käufer und Verkäufer sollen eine verbindliche Bestellung, wie hier beschrieben wird, schließen. 


3. Auf der Grundlage der verbindlichen Bestellung zahlt der Käufer dem Verkäufer eine Anzahlung in Höhe von... % des Kaufpreises der Ware. Der Käufer ist verpflichtet, die bestellte Ware ordnungsgemäß und rechtzeitig zu übernehmen, und der Verkäufer ist verpflichtet, die bestellte Ware an den Käufer in angemessener Zeit zu liefern.


4. Wenn der Käufer die Ware nicht übernimmt, und auch andere Bemühungen des Verkäufers für die Lieferung der bestellten Ware erfolglos bleiben, ist der Verkäufer berechtigt, den Käufer Lagergeld in Höhe von 15 € mit MwSt. pro Tag der Einlagerung der Ware zu berechnen. 


Herstellung der Dioptrien Brillen Online


1. Der Betreiber des E-Shops www.duos.sk bietet seinen Kunden, Käufer, die Dienstleistung der Herstellung der Dioptrie Brillen Online.


2. Herstellung der Dioptrien Brillen Online über den Online-Shop ist registrierungspflichtig. Nach der Registrierung wird eine E-Mail mit Aktivierungslink an den Käufer, an seine E-Mail-Adresse, die während der Registrierung eingegeben wurde, gesendet. Der Verbraucher aktiviert sein Konto im Online-Shop durch klicken auf den Link.  Nach einer erfolgreichen Registrierung hat der Verbraucher Zugriff auf sein Konto, das Sie beim Online-Shop Einkaufen nutzen. 


3. Der Käufer bestellt die Dioptrie Brille beim Verkäufer über einen Online-Shop, gemäß den Anweisungen in diesem Online-Shop.


4. Nach Betätigen der Taste "in den Korb" bei der Warenbezeichnung wird die bestellte Ware automatisch in den Warenkorb des Käufers hinzugefügt. Der Einkaufswagen des Käufers kann jederzeit während der Erstellung des Auftrags angezeigt werden.


5. Bei der Vorschau des Warenkorbes wählt der Käufer zum gleichen Zeitpunkt den Transportweg der Güter, nach den vom Verkäufer angebotenen Optionen. Zu dem Preis der einzelnen Waren, wird MwSt., etc., plus die Transportkosten, entsprechend des gewählten Transportwegs, falls der Verkäufer die Ware auf unterschiedliche Art und Weise zuliefern kann, zugerechnet.


6. Der Käufer beendet die Bestellung durch Drücken der Taste "Bestellung mit der Zahlungspflicht". Mit Absenden der Bestellung, d.h. drucken der Taste "Bestellung mit Zahlungspflicht" bestätigt der Käufer zur gleichen Zeit, dass er sich informiert hat/ vom Verkäufer informiert wurde über die Merkmale der Ware, und der Gesamtkosten der Ware, die der Käufer verpflichtet ist, dem Verkäufer zu bezahlen.


7. Sobald die Bestellung erstellt wurde, wird diese Bestellung im Online-Shop-System registriert. Der Verkäufer sendet an die E-Mail-Adresse des Käufers, die während der Registrierung eingegeben wurde, folgende Informationen: die Bestätigung der Bestellung, zusammen mit den Informationen über die Bestellung, den Text der allgemeinen Geschäftsbedingungen, Rückgaberecht des Verkäufers.


8. Bei dem Eingang der Empfangsbestätigung der Bestellung gilt der Kaufvertrag als vorhanden, wobei dessen Gegenstand die Lieferung der Ware, angegeben in der Bestellung, für den Bestellpreis, ist.


9. Der Käufer - Der Verbraucher wird darauf hingewiesen, dass die Dioptrie Brille nach spezifischen Anforderungen des einzelnen Käufers hergestellt werden, es handelt sich deswegen um Ware nach Maß und der Käufer kann nicht den Vertrag veräußern, die AHB treffen in Punkt der Veräußerung des Vertrags nicht zu. 


Schlussbestimmungen


1. Die Rechtsbeziehungen der Parteien dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen werden nach den Bestimmungen des Bürgerlichen Gesetzbuches geregelt, insbesondere Gesetz Nr. 102/2014 Slg. über den Schutz des Verbrauchers beim Verkauf von Waren oder bei der Erbringung von Dienstleistungen aufgrund eines Vertrags auf Entfernung oder Vertrags geschlossen außer der Geschäftsräumen des Verkäufers, und über Änderung bestimmter Gesetze, Gesetz Nr. 250/2007 über den Verbraucherschutz, wie geändert durch spätere Verordnungen, und ähnlichen ...


 2. Die Garantiebedingungen richten sich nach den Reklamationsregeln. Der Betreiber und der Hersteller bieten keine zusätzliche Garantie, außer der gesetzlichen Garantie. Der Anspruch auf Reklamation, einschließlich Information des Verbrauchers über das Beschwerdeverfahren, regeln näher die Reklamationsregeln, die Sie hier finden.


3. Der Betreiber hat einen ethischen Verhaltenskodex erarbeitet, dem er sich verpflichtet fühlt. Der Verbraucher kann sich diesen Kodex direkt in den Geschäftsräumen des Unternehmens ansehen.


Kontakt zum zuständigen SOI Inspektorat (Slowakische Geschäftsinspektion):


Ústredný Inšpektorát Slovenskej obchodnej inšpekcie mit Sitz in Bratislava, P.O. BOX 29, Prievozská 32, 827 99 Bratislava, fax:02/58272132.


Anlagen


Anlage Nr. 1: REKLAMATIONSREGELN

Anlage Nr. 2: BELEHRUNG FÜR DIE ANWENDUNG DES VERBRAUCHERS WIDERRUFSRECHT